Seminar „Führen in der Matrixorganisation“

Die Matrixorganisation ist die prägende Organisationsstruktur der Unternehmen. Die funktionale Struktur wird von übergreifenden Organisationsformen überlagert, seien es Projekte, Produkt- oder Vertriebsstrukturen. Führen in der Matrixorganisation bedeutet funktionsübergreifend Einfluss zu nehmen. Diese laterale Führung erfolgt ohne hierarchische Macht.

Ziele des Seminars

In diesem Seminar durchdringen die Teilnehmer die Charakteristiken und Wirkmechanismen der Matrixorganisation. Sie reflektieren ihre Rolle und erfahren, wie ein wirksames Einflussmanagement ohne hierarchische Macht gelingt. Dabei gehören Stakeholder-, Netzwerk- und Beziehungsmanagement zu zentralen Führungskompetenzen. Die Teilnehmer lernen, verschiedene Persönlichkeitstypen zu erkennen und ihr Einflussmanagement typgerecht zu gestalten. Weiterhin erfahren die Teilnehmer, was zu einem wirksamen Entscheidungs- und Kommunikationsmanagement beiträgt.

 Inhalte

  • Charakteristiken und Wirkmechanismen der Matrixorganisation
  • Potenziale und Herausforderungen der eigenen Rolle in der Matrixorganisation
  • Einflussmanagement ohne hierarchische Macht
  • Strategien der Einflussnahme
  • Stakeholder-, Netzwerk- und Beziehungsmanagement in der Matrix
  • Umgang mit unterschiedlichen Persönlichkeitstypen
  • Typgerechte Ansprache und Motivation von Stakeholdern
  • Effiziente Kommunikationsstrukturen in der Matrixorganisation
  • Entscheidungsmanagement in der Matrixorganisation

Methoden

Kurze Trainerinputs – Einzel- und Gruppenarbeit – Rollenspiele und Simulationen – Trainerfeedback – Praxisfallarbeit

Zielgruppe

Führungskräfte und Projektleiter

Dauer

2 Tage

Gruppengröße

max. 12 Teilnehmer

Sie können das Seminar als Inhouse-Seminar buchen.