Die agile Transformation

Viele Unternehmen beschäftigen sich heute mit der Frage, wie sie die Prinzipien der Agilität in der Organisation integrieren können, um veränderungsrobust zu werden und schneller auf Marktveränderungen reagieren zu können. Fragen Sie sich auch: Wie können wir verkrustete Strukturen auflösen? Wie gelingt es uns, die Eigenverantwortung der Mitarbeiter zu steigern? Sind unsere Mitarbeiter und Führungskräfte bereit für Prinzipien der Selbstorganisation?

Für viele ist es ein Suchprozess. Wieviel Agilität benötigen wir? Wieviel Agilität verkraften wir? Agilität ist kein Selbstzweck. Der Agilitätsbedarf hängt vom gegebenen Marktumfeld und der individuellen Konstitution des Unternehmens ab.

Die Transformation hin zu einem agilen Unternehmen setzt an fünf Ebenen an. Sie stehen alle in Verbindung, und gleichzeitig ist es möglich, kleine Schritte der Veränderung in einzelnen Ebenen anzustoßen, ohne eine komplette Unternehmenstransformation zu vollziehen.

Wir unterstützen Sie dabei, den für Sie passenden Transformationsprozess zu gestalten.

Die fünf Ebenen der agilen Transformation

Agile Strategie

Traditionelle Unternehmen beschäftigen sich häufig mit sich selbst. Agile Unternehmen richten ihre Strategie konsequent am Kunden aus. Ein gemeinsames Zielbild und eine gemeinsame Vision beschreiben, was das Unternehmen unter Agilität versteht und worauf es den Fokus legt.

Agile Struktur

Agile Unternehmen bestehen aus kooperativen, netzwerkartigen und crossfunktionalen Strukturen. Eine deutliche Reduzierung der hierarchischen Pyramiden steht an. Die Strukturen werden nicht nach funktionalen Spezialisierungen, sondern nach wertschöpfenden Erfordernissen der Kunden gebildet.

Agile Prozesse

Agile Unternehmen zeichnen sich durch das Prinzip der dynamischen Steuerung aus. Statt langfristiger Pläne werden kurz- und mittelfristige Etappenziele – „Objectives & Key Results“ – definiert, die in selbstorganisierten Teams umgesetzt werden. Fest etablierte Feedbackprozesse ermöglichen die Zielüberprüfung und rechtzeitige Anpassung.

Agile Führung

Führung von agilen Teams bedeutet im Sinne des „Shared Leaderships“, das Team dabei zu unterstützen, mit den Prinzipien der Agilität die Businessziele zu erreichen. Dabei agiert die Führungskraft als Coach und Mentor und stärkt die Eigenverantwortung und Selbststeuerung der Mitarbeiter.

Agile Kultur

Eine agile Unternehmenskultur zeichnet sich durch fünf Kulturdimensionen aus: Kultur des Vertrauens, Kultur der konstruktiven Auseinandersetzung, Kultur der Selbstverpflichtung, Kultur der gegenseitigen Verantwortung und Kultur der Ergebnisorientierung.